Freitag, 5. Juli 2013

Eine unsichere Stütze


Wir halten fest
An Dingen die uns Sicherheit geben
Weil sie unsere Stütze sind

Wir halten fest
An Erinnerungen die wir haben
Weil sie die schlechten Erinnerungen verdrängen

Wir halten fest
An Personen die uns begleiten
Weil wir glauben sie geben uns Sicherheit und Erinnerungen

Doch manchmal halten wir an zuvielem fest
Wir haben Angst unsere Sicherheit zu verlieren
Weil wir glauben, es geht nicht ohne

Wir dürfen nicht mehr festhalten
Weil unsere Sicherheit bereits verschwunden ist
Und wir Platz für Neues brauchen


Kommentare:

  1. Hallo Liebe Dichterin, ich finde deinen Blog sehr schön und möchte dich deshalb für den Blog Award nominieren, was das genau ist & wie du mitmachen kannst, erfährst du wenn du dem Link unten folgst. Würde mich freuen, wenn du mit machst (die Fragen habe ich mir nicht selbst ausgedacht, sondern wurde nominiert, wie du jetzt auch) LG Lacerta

    http://lacertasdiaries.blogspot.de/2013/07/blog-award_8830.html#comment-form

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Nominierung und dein Kompliment :) ich schaue mir das ganze einmal an und werde mich bestimmt dazu mal äußern :)

      Löschen